Ist CBD das einzige Cannabinoid in Hanf ?

Wenn von den Inhaltsstoffen von Hanf die Rede ist, denken viele Menschen an CBD. Es gibt aber auch noch andere Komponenten. Was ist Cannabidiol? In diesem Artikel finden Sie die anderen Bestandteile von Hanf und den Unterschied zwischen ihnen.

Was ist das CBD-Molekül?

Das CBD-Molekül ist eine Art von Cannabinoid, das sehr vorteilhaft für eine perfekte Gesundheit ist. Besuchen Sie https://dascannabidiol.com/bestes-cbd-oel/cbd-oel-20/ für weitere Informationen. Es wird immer noch Cannabidiol genannt und aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen. Seine Löslichkeit und Verteilung im menschlichen Körper ist aufgrund seiner biochemischen Zusammensetzung sehr einfach und schnell. Es hat eine sehr tiefgreifende Wirkung auf den Körper. Es ist ein wirklich komplexes Molekül. Bis heute ist es der Wissenschaft nicht gelungen, alle Wirkmechanismen zu ermitteln.

Was ist THC?

THC ist ebenfalls eine Art von Cannabinoid. Es ist auch einer der chemischen Bestandteile von Hanf. Es handelt sich um ein Molekül, das die Fähigkeit hat, bestimmte Wirkungen im menschlichen Körper auszulösen. Es hat vor allem eine psychoaktive Wirkung und macht zudem stark süchtig. In Verbindung mit dem CBD-Molekül zeigen sie jedoch keine psychoaktive Wirkung. Dieses Molekül ist auch in anderen Pflanzen vorhanden, allerdings in sehr geringen Mengen. Deshalb konzentriert sich die Wissenschaft nur auf die Hanfpflanze, wenn sie THC benötigt. Aber das CBD ist in den Blüten der Hanfpflanze stärker konzentriert. Deshalb konzentriert sich die Wissenschaft nur dann auf die Blumen, wenn sie CBD benötigt.

Außerdem hat die Wissenschaft herausgefunden, dass die Wirkung der Cannabinoide mit ihrer Wechselwirkung mit anderen chemischen Substanzen im Hanf zusammenhängt. Die Wechselwirkung von Terpenen mit Cannabinoiden verstärkt die Wirkung der letzteren. Eine einzige Hanfpflanze enthält viele Hunderte von Terpenen.

Was sind die Unterschiede zwischen THC und CBD?

Obwohl es sich um Cannabinoide handelt, weisen diese Moleküle Unterschiede auf. THC hat eine psychoaktive Wirkung auf den menschlichen Organismus im Allgemeinen, während CBD keine psychoaktive Wirkung hat. Die Folge ist, dass THC ein hohes Vergiftungsrisiko birgt. Aus diesem Grund ist überall nur CBD erlaubt. Diese beiden Cannabinoide sind in ihrer Wirkungsweise sehr unterschiedlich.

 

A lire :   Warum Pinnacle Sport wählen?